Tag 18: Kapstadt & Rückreise

Tag 18: Kapstadt & Rückreise

Was soll man sagen, auch der schönste Urlaub geht einmal zu Ende. Heute morgen schön am Bloubergstrand aufgewacht, traumhaften Blick auf den Tafelberg genossen und mit tollem Blick auf den Tafelberg gefrühstückt. Nach der Kofferpackaktion, welche uns später nochmals am Flughafen einholte, fuhren wir zum Oranjezicht Wochenmarkt, ein anderes Erlebnis der Markthalle, aber sehr schön. Alles liebevoll zurecht gemacht, mit chilliger Musik und super Essen und trinken. Weiter ging es[...]

Tag 17: Kapstadt

Tag 17: Kapstadt

Der Tag begrüßte uns leider mit Regen ☔️, aber dem trotzten wir und fuhren nach dem Frühstück zur Waterfront in Kapstadt, wo das Wetter aufklarte. Auftrag des Tages, große Reise- oder Sporttasche finden, damit ich den ganzen Wein transportieren könnte. Gesagt, getan und gefunden 🙂 Rückflug somit 2×23 KG Gepäck gesichert, hoffentlich auch gut verpackt.Weiter ging es zum Bloubergstrand bzw Sunset Beach, wo wir unsere tolle Unterkunft direkt am Meer[...]

Tag 16: Franschoek

Tag 16: Franschoek

Man merkt langsam, der Urlaub geht zu Ende, das Wetter schwingt langsam um und verabschiedet sich schon fast von uns. Da Karfreitag fast alle Weingüter in Stellenbosch geschlossen waren, fuhren wir nach Franschoek. Das erste Weingut war Moreson:Gefolgt von Holden Manz, wo wir schön noch in der Sonne saßen, bei einem kleinen Snack und einem Tasting, bevor das Wetter kippte, es kühler wurde und anfing zu regnen.Der Abend ließen wir[...]

Tag 15: Stellenbosch

Tag 15: Stellenbosch

Ein ruhiges Zimmer förderte den guten Schlaf heute Nacht, wir haben im Lovane geschlafen, wie in einem Schoß. Wir nahmen ein leichtes Grundlagenfrühstück ein, mit Rührei, Speigelei, Tomate und Bacon. Also die richtige Grundlage für die bevorstehenden Wine-Tastings. Unsere erste Station war Lourensford. Tja, so etwas hatten wir auch noch nicht, mit Parkautomat, wer sich länger als 40 Minuten hier aufhält… Kopfschütteln, na so gut war der Wein hier wirklich[...]

Tag 14: Franschoek & Stellenbosch

Tag 14: Franschoek & Stellenbosch

Ach, was für eine Wohltat in das andere Zimmer umziehen zu können. Die Nacht war sehr ruhig und das ausgiebige Frühstück im Hotel auch sehr gut. Tulbagh Hotel, einfach empfehlenswert! Weiter ging es nach Franschoek, durch ein nicht funktionierendes Navi landeten wir im falschen Winedistrict, aber egal – La Motte wurde somit kennen gelernt und auch das naheliegende Anthonij Rupert, welches durch MCC hervorstach!Anschließend, nachdem der MCC geflossen war, ging[...]

Tag 13: Tulbagh

Tag 13: Tulbagh

Der Tag Beginn wie immer, mit einem Frühstück. Ein klassisches Breakfast mit Eiern und Speck und ein Healthy One mit Avocado, Spinat etc. Gestärkt durch das Früstück wollten wir zu Weinfarmen aufbrechen, allerdings ließ sich unser Zimmer nicht abschließen. Rezeption im Hotel wurde informiert 7nd wir zogen erst einmal von Dannen. Es ging aufs erste Weingut Rijks, wo wir fabelhaften Chenin Blanc, Pinotage und Shiraz probieren durften. Wir entscheiden uns,[...]

Tag 12: Robertson & Tulbagh

Tag 12: Robertson & Tulbagh

Die Nacht war frisch, da durch die Kaminbefeuerung mehrfach durchgelüftet werden musste. Dann ging es zum Frühstück. Nach der leckeren Stärkung fuhren wir zum Springfield WineEstate, welches unserer Meinung nach die besten Weine produziert. Wir genossen ein tolles Tasting mit Alett, fühlten uns rundum gut aufgehoben, bevor die Reise weiter ging! Die Fahrt führte uns dann ins ca. 90 km entfernte Tulbagh, wo wir ins Hotel eincheckten und einen Bummel[...]

Tag 11: Robertson

Tag 11: Robertson

Tja, auch Südafrika braucht mal Regen, daher fiel der Tag gestern buchstäblich ins Wasser…. aber wir ließen uns die Laune nicht verhageln. Nach einem entspannten Frühstück ging es los.Da Sonntags in Robertson generell alles geschlossen hat, mussten wir uns Alternativen suchen. Also, gesagt getan. Robertson Winery war Eine der Zwei Weingüter, welche geöffneten hatten, leider Weine mit minderer Qualität, oder ggf. nicht nach unserem Geschmack… Anschließend ging es zur MCC[...]

Tag 10: Highway-Day

Tag 10: Highway-Day

Der Morgen begann in Prince Albert mit einem tollen Sonnenplatz zum Frühstück am Pool, wo wir mit Schweizer Kaffeespezialitäten erwartet wurden. Der kurze Aufenthalt in De Bergkand Lodge war wieder super und wurde beendet mit einem Besuch einer Gottesanbeterin, war schon etwas spooky!Dann ging die lange Fahrt über die N1 nach Robertson. Zwischendurch machten wir einen Abstecher nach Matjesfontain, wo die Zeit stehen geblieben scheint.Weiter ging es über einen langen[...]

Tag 09: Swartberg Pass & Prince Albert

Tag 09: Swartberg Pass & Prince Albert

Nachdem wir in Plettenberg Baii das Frühstück wieder selbst zubereiten hatten, die Unterkunft bezugsfertig machen mussten, zogen nochmals Delfine an unserer Unterkunft vorbei und der Nachbarshund sagte auch nochmals Hallo 👋 Dann startete unsere Tagesetappe über Knysna, George, Oudtshoorn und dem legendären Swartberg Pass in Richtung Prince Albert, wo wir freundlich in Empfang genommen wurden, von den ins bekannten Inhabern Renate und Michi aus der Schweiz 🇨🇭