Tag 16: Franschoek

Man merkt langsam, der Urlaub geht zu Ende, das Wetter schwingt langsam um und verabschiedet sich schon fast von uns. Da Karfreitag fast alle Weingüter in Stellenbosch geschlossen waren, fuhren wir nach Franschoek.

Das erste Weingut war Moreson:Gefolgt von Holden Manz, wo wir schön noch in der Sonne saßen, bei einem kleinen Snack und einem Tasting, bevor das Wetter kippte, es kühler wurde und anfing zu regnen.Der Abend ließen wir im Hussaren Grill in Stellenbosch ausklingen. Man merkt so langsam, dass Abends dann auch ein Softgetränk statt Wein reicht ?Somit ging wieder einmal ein toller Tag zu Ende, allerdings mit Regen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.