Tag 15: Stellenbosch

Ein ruhiges Zimmer förderte den guten Schlaf heute Nacht, wir haben im Lovane geschlafen, wie in einem Schoß. Wir nahmen ein leichtes Grundlagenfrühstück ein, mit Rührei, Speigelei, Tomate und Bacon. Also die richtige Grundlage für die bevorstehenden Wine-Tastings.

Unsere erste Station war Lourensford. Tja, so etwas hatten wir auch noch nicht, mit Parkautomat, wer sich länger als 40 Minuten hier aufhält… Kopfschütteln, na so gut war der Wein hier wirklich nicht Weiter ging es zum Weingut Peter Falke, dem Sockenhersteller aus Deutschland. Tolles Weingut, tolle Weine und eine schöne Picknick ? Verkostung, die sich wieder einmal lohnte.Weiter ging es über Schotterpisten ins Weingut Donier. Tolles Gebäude, leider ließen die Weine alle Wünsche offen, aber egal, der Tag war lang genug, es reichte dann auch mit Wein. Zurück ging es dann zu Lovane, wo wir den Abend ausklingen ließen. Die Urlaubswäsche wurde uns schon erledigt, somit haben wir Montag kein Stress mit der Wäsche zu Hause ? Gute Nacht miteinander, morgen geht’s nach Franschoek, da nur hier am Karfreitag die Weingüter geöffnet haben. Aber es ist ja ein Katzensprung ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.